Erfolgs-Meldungen

Ausschnitte

Alle persönlichen Erfolgsmeldungen ausführlich

Eine bestätigende Referenz: wikipedia.org/wiki/Tennisarm Seit 2006 verweist das berühmte Lexikon auf diese meine Seite. [Ende 2011, Wiki hat es rausgelöscht, angeblich weil keine Heilungsnachweise vorhanden, die haben Angst vor der Pharma und etablierten Medizin, oder sie "profitieren" von ihr, schade, aber so ist es eben in dieser Welt (momentan noch).

Erfolge mit Hängen an der Stange / Tür-Reck

Ausschnitte

Margret Weniger 34582 Borken/Hessen <margret_wenigerweb.de> 19.08.08, 22.38h
Ich bin 54 Jahre, und bin seit 16 Jahren Kassierein... Hatte solche Schmerzen in der rechten Hand, das ich schon dachte, ich könnte meinen Job nicht mehr ausüben...Es wurde schon nach ca. 2 Tagen besser, heute bin ich nach 1 Woche total schmerzfrei! Ich kann ihnen gar nicht beschreiben, wie froh ich bin. Logbuch Margret Details

Michael Leggewie, Pfaffenhofen <designvision-produktgestaltung.de> 01.07.08, 15.38h
Ich habe in 3 Jahren alles mitgemacht, was einen Orthopäden reicher macht. Leider hat nichts davon geholfen. Dann hat meine Frau Deine Website entdeckt und ab da ging's aufwärts. Nach ca 4 Wochen verspürte ich schon wesentliche Linderung und nach 9 Monaten war der Arm wie neu. Logbuch Michael Details

Kerstin, Hannover <k.rothweb.de> 31.03.08, 22.47 Uhr
Habe ca. 1 Jahr unter dem Tennisarm gelitten. Behandlung beim Orthopäden hinter mir. Ich konnte nicht mal die Kaffetasse festhalten ... Letztendlich haben die Dehn-Übungen in kurzer Zeit (ca. 2 Monate) geholfen. Logbuch Kerstin Details

Tanja Bauer 97737 Gemünden <modefriseur-slanygmx.de> 28.03.08, 09.53 Uhr
40 Jahre, selbständige Friseurin ... nach Akkupunktur, Krankengymnastik, Kortison, Stoßwelle (auf die es dann fast unerträglich wurde!!) ... ging nach den Stoßwellen gar nichts mehr. ... Nach nur 4 Tagen Dehnen war ich nahezu beschwerdefrei. Ich konnte es gar nicht glauben! Tanja Logbuch Tanja Details

Torsten Langhammer, Schalkau <torsten.langhamer1freenet.de> 28.03.08, 00.01 Uhr
33 Jahre. ... hatte das Problem mit dem Tennisarm vor ca. 7 Monaten an meinem linken Arm festgestellt. Der Schmerz war so unerträglich das ich nicht mal mehr eine Tasse heben konnte. Da ich sehr gerne Kraftsport betreibe ... Die Schmerzen liessen mit der Zeit deutlich nach und ich kann am heutigen Tag sagen ( 27. März 2008 ) das diese verschwunden sind worüber ich sehr erfreut bin. ... Die Dankbarkeit in Worte zu fassen ist schier unmöglich. Torsten Logbuch Torsten Details

Urs-Holger Spiecker, Mendrisio <1urs1web.de>, 12.11.07, 16.58 Uhr
42 und spiele seit einem Jahr wieder intensiv Tennis. ... Schon die ersten Übungen haben mich fast schmerzfrei gemacht und ich bin mir sicher, dass ich das Problem durch Dehnen in den Griff bekommen werde. Ich bin Dir unendlich dankbar und als Mensch bist Du einfach nur beeindruckend!! Danke!!!! Holger Logbuch Urs-Holger Details

Jan Lang*gela<mailjanlang*ela.de>Email, 31.10.07, 18.08 Uhr
Jan, 39J, ... Schließlich ließ ich an mir als vermeintlich letztes Heilungsmittel die vielzitierte Operation durchführen. Als sich daraufhin auch nach sechs Wochen eher eine Verschlechterung als eine Verbesserung einstellte, war ich kurz davor die Flinte ins Korn und mich vor einen Zug zu werfen. ... Noch am selben Abend, ... konnte ich nach elf Monaten das erste mal fast schmerzfrei ins Bett gehen. Vier Tage später konnte ich wieder zum Eishockey-Training und knapp vier Wochen später ... gehört mein Tennisarm endgültig der Vergangenheit an. Logbuch Jans Details

Frank / Haedecke Barby <haefra5web.de>, 28.10.07, 12.23 Uhr
Frank , 47 , Beschwerden ca 1 Jahr ... ca ein halbes Jahr Krank. Habe alles durch von Physiotherapie über Gips bis zur "beinah" OP. ... Fand gottseidank diese Seite machte die Dehnübungen und konnte meinen Arm nach ca 4 Wochen wieder voll bewegen. Ich arbeite im Rettungsdienst und meinen Job bestimmt Kündigen müssen. Bin euch zu großem Dank verpflichtet. Mfg Frank

Miguel Leon, Rastenfeld-Österreich <free-ariesweb.de>, 09.10.07, 21.29 Uhr
Hallo, Ich bin 38 jahre und habe seit 4 Wochen Beschwerden im rechten Ellenbogen. Nach der Tennisarmdiagnose und und den Horrorgeschichten die ich diesbezüglich erfuhr, wollte ich gerade in eine Selbstmitleidphase eintauchen, ... Ich begann sofort mit den Übungen und schon nach zwei Tagen stellte sich eine Besserung ein. ... alle Salben in den Mull schmiß und meine Stromtherapie absagte. Danke!!!

Math*ias Jab*lonski, mjab*lonski12online.de, Email vom 28.09.07, 14.09h
Deine Tips haben mir sehr geholfen, dafür bin ich wirklich dankbar. Über 10 Jahre hatte ich massive Probleme in beiden Ellenbogen, alle ärztlichen Tips und Behandlungen haben nicht geholfen. Nun kann ich endlich wieder so Sport treiben, wie ich es möchte. ... Irgendwie hat mich der große Meister im Himmel wohl auf Deine Homepage geführt. Logbuch Mathias Details

Bärbel, Berlin <belconweb.de> 13.09.07, 13.04h
Möchte mich bei Ihnen bedanken. Bin 70 Jahre alt und hatte seit 2 Monaten starke Schmerzen im Arm. Der Arzt gab mit eine Spritze und meinte Ruhigstellen. Dann sah ich im Internet Ihr Angebot und versuchte es auszuprobieren. Nach 3 Tagen waren die Schmerzen weg.

Michaela Wei*se michaela.wei*segmx.net, 24.05.07, 09.50h
... seit ca. 1 Jahr Beschwerden mit Golferarmen beidseits. ... praktisch keine Kraft mehr in meiner rechten Hand besaß. ... Und es tat höllisch weh! Bereits nach einem einzigen Tag Streckübungen und ca. 5maligem Hängen an der Stange sind meine Schmerzen praktisch über Nacht so gut wie weg und mein Arm ist wieder ganz beweglich! Ich kann es immer noch nicht so recht glauben ... Micha Logbuch Michaelas Details

Mike Fro*rath mike(punkt)fro*rath(at)gmx.de, 16.04.07, 16.34h
... Erstbefund des Hausarztes 10/2006: Sehnenentzündung mit Schwellung; ... Selbstdiagnose 12/2006: Golfarm; Therapie: 3-5 mal tägl. Dehnübungen wie beschrieben 14-Tage und berufliche Arbeit uneingeschränkt fortgeführt; danach hängen am Türreck, Liegestütze sowie Hobby/Schlagzeugspiel wieder uneingeschränkt fortgeführt; Befund 04/2007: nahezu Beschwerdefrei Logbuch Mike Details

Robert Munschies, 41469 Neuss <Robert.Munschies@web.de> 02.04.07, 15.15h
Meine Probleme begannen 1998, Tennisarm rechts (operiert), 2003 Tennisarm links (operiert), Anfang 2006 Symptome erneut rechts, etwas später auch links. ... 3 Wochen Dehnen und Hängen führten zur Beschwerdefreiheit. Vielen Dank! Logbuch Robert Details

Sven Hammann, Bamberg <Sven.hammann@gmx.de> 31.03.07, 16.27h
Funktioniert wirklich! 4 Monate Schmerzen - 1 Woche dehnen und man fühlt sich wie neu geboren. Sven

Michael Grether, Pforzheim <michael.grether@web.de> 15.02.07, 14.01h
Ich bin 50 Jahre und plagte mich seit ca. 1,5 Jahren mit einem Tennisarm, der so schlimm war, dass ich nicht mal mehr eine Kaffeetasse halten konnte. ... Was soll ich Dir sagen - seit Anfang Januar 07 habe ich keine Schmerzen mehr und heute denke ich nicht mal mehr daran. Ich möchte mich bei Dir recht herzlich bedanken! Logbuch Michael Details

Michael Borgmann <www.superporcus.de> 04.02.07, 10.39h
Hi! Ich litt zwar nur bislang 4 Wochen unter dem "Tennisarm", doch selbst das war schon unangenehm genug. ... Dehnungsübungen gefunden und nun seit ZWEI TAGEN angewandt. Mein Cousin ist Physiotherapeut und hat mit die richtige Anwendung bestätigt. Was soll ich sagen, ich wachte heute erstmalig fast ohne jeglichen Schmerz auf!!! Logbuch Michael Details

Karl Jant_schke Karl(dot)Jant_schke(at)t-online.de, Eamil vom 12.12.06, 14.18h
Auch ich war vom Tennisarm (Mausarm) betroffen, die Schmerzen waren unertäglich. ... nach ca. 8 Tagen merkte ich eine leichte Besserung, ... Ich muss sagen ich bin zur Zeit schmerzfrei und mache mit dem Arm mehr als vorher. ... Danke Danke Danke. Logbuch Karl Details

Joachim <webmaster@roenspies.de> 27.10.06, 00.23 Uhr:
Hallo ich bin 35 Jahre alt, Pianist und hatte einen fürchterlichen Tennisellbogen, so dass ich eigentlich nicht mehr spielen konnte. ... Ich habe gedehnt und bin seit einem Jahr schmerzfrei. Nur nach langem Üben muss ich "nachdehnen". Sie scheinen mir ein sehr netter Mensch zu sein, ich danke Ihnen. Logbuch Joachim Details

Pamela, Nürnberg <pammatheus2@lycos.de> Email vom 12.10.2006, 10.19h
Lieber Thomas, ich bin baff!!! Seit nur drei Wochen dehne ich nun meinen Arm und habe mir ein Türreck gekauft ... Meine Schmerzen sind so gut wie weg!! Ich danke Dir jedenfalls vielmals, denn Du hast meinen Alltag wieder lebenswert gemacht. Meine Arbeitskollegin hatte übrigens dasselbe Problem, konnte nachts vor Schmerzen schon nicht mehr schlafen. Sie ist auch total begeistert, und trägt nicht einmal mehr tagsüber die Schiene ...! Vielen vielen Dank!!! Logbuch Pamela Details

Thomas Sorger, Bad Reichenhall, 26.09.06, 13.40h
... über 1 Jahr lang am Tennisarm gelitten. (Im wahrsten Sinne des Wortes!) Zum Schluss wurde es so schlimm, dass ich keine Tasse mehr halten geschweige denn heben konnte, ... nach 5 Wochen BESCHWERDEFREI! (Bis zum heutigen Tage = 6 Monate später ohne Schonung). Auf jeden Fall vielen Dank für die "Rettung". Logbuch Thomas Details

Petra Maulbetsch, Filderstadt <p.maulbetsch@osd-service.de>18.09.2006, 11.19h
Hallo, ich bin 43 Jahre alt und habe mein Problem mit dem Tennisarm bereits 2 Jahre ... etliche Spritzen (Kortison) bereits hinter mir, sowie Krankengymnastik, Schiene zum Ruhigstellen, Eingipsen, verschiedene Verbände e.t.c. Zuletzt kannte man mich nur noch mit dieser Sportmanchette ... dann kam eine Operation. ... und ich war total fertig mit den Nerven ... Habe 3 Wochen täglich meine Dehnübungen gemacht, und war zum Schluß "SCHMERZFREI". Ich konnte es nicht fassen ! Nach so langer Zeit ! Gruss Petra Logbuch Petra Details

Wilfried Sch*mitt, schmit*t(.)wilf*ried(at)web.de, Email vom 14.09.06, 12.33h
... ich bin 56 ... 1.5 Jahren hatte ich immer wieder Probleme Unterarm/Ellenbogen ... Gipsbinden und Ruhigstellung durch Arzt. Dann Dehnen probiert: schon am NÄCHSTEN Tag besser ... Jetzt, nach einer Woche gemäßigten Dehnens, kann ich den Arm wieder beinahe wie früher bewegen und auch Dinge wieder richtig greifen. Vielen Dank für diese enorm wichtige Hilfe, die Sie uns Betroffenen so selbstlos zur Verfügung gestellt haben! Liebe Grüße, Wilfried
Logbuch Wilfried Details

Eintrag vom, 23.08.06, 23.06h
... Sehnenscheidenentzündung ... hatte damals die Befürchtung, das ich meine Leidenschaft, das Schlagzeugspielen und das Fitnessstudio sein lassen müsste… Doch dein Tip gab mir Mut. Und es ist ALLES WEG!!! Keine Schmerzen, keine Beschwerden, einfach GENIAL!!! ... DANKE!Logbuch Details

Robert Hofstetten <robertopiweb.de> 07.08.06, 11.44h
Hallo. Ich bin 37 Jahre alt und hatte einen wirklich üblen Tennisarm. Habe alles probiert von 3 mal spritzen lassen, alle möglichen salben und Krankengymnastik. Das alles hat ausser viel Zeit und Geld gekostet gar nix gebracht. Habe dann deine seite gelesen und die übungen gemacht und war innert 2 Monate beschwerdefrei. kann wieder voll klettern oder mit meinen Kindern spielen. Logbuch Robert Details

Celtin, Berlin <cel.meis@gmx.de> 15.03.06, 10.15h
Hallo Thomas!! Bin 33 ,...seit vier Wochen Beschwerden im rechten Arm. Habe vor zwei Tagen diese Website entdeckt und das Hängen ausprobiert.. und...oh, wunder!.. nach nur 30 Sekunden hängen war ich bereits zu 95% beschwerdefrei!!..unglaublich!! ...Ich hänge jetzt seit zwei Tagen regelmässig mehrmals pro Tag!! (...) ....DANKE für dies Tips....!! bin total begeistert!!.. Logbuch Celtin Details

Vera aus Berlin <v.schulze63@gmx.de> 03.03.06, 21.05h Eintrag vom Freitag,
Lieber Thomas, es ist jetzt genau 9 Tage her das ich dir geschrieben habe und mit den Dehnübungen angefangen habe und wenn ich bis heute nicht an Wunder glauben wollte dann tue ich es spätesten jetzt!!! ... Deine Methode ist wirklich so genial wie einfach, ... DANKE !!! Liebe Grüße Vera. P.S.: Ich hab schon wieder angefangen zu stricken und das macht solchen Spaß ohne Schmerzen. Logbuch Vera Details

Nils, Berlin <d-e-s-p-e-r-a-d-o@web.de> 01.03.06, 12.24h
Hi, ich bin 29 Jahre alt und hatte(!) Probleme mit dem linken Ellenbogen ungefähr seit dem ich 22 war! ... Fünf verschiedene Orthopäden und diverse Physiotherapeuten konnten nicht helfen. Zeitweilig hatte ich so heftige Schwerzen, dass ich abends nicht einschlafen konnte. ... Schon wenige Tage nach den Dehnungsübungen war ich fast schmerzfrei. Das bin ich bis heute (März 2006) obwohl ich wieder regelmäßig Kraftsport treibe! ... Grüße aus Berlin Nils Logbuch Nils Details

Marion Schmidt Morsbach <Bluemoon131257@aol.com> 24.02.06, 17.00h
Ich bin 48 Jahre alt und hatte seit ca. 2 Jahren extreme Probleme mit meinem Tennisarm. Ich konnte auf der Firma einige Arbeiten nicht mehr ausführen. Hatte nach der letzten Spritze 6 Mon. Ruhe,dann war es wieder genauso schlimm. war schon am verzweifeln. ... Habe mir sofort eine Türstange gekauft und die Übungen mehrmals am Tag gemacht. Und schon nach 2 Wochen war alles weg. ... Herzlichen Dank für deine tollen Tipps. Du warst mein Retter. LG Marion

Sven Schumacher, Ladenburg <nospam@terratalk.de> 24.01.06, 12.21h
Die Dehnübungen haben bei mir zum dauerhaften Erfolg geführt. Ich kann ohne beschwerden wieder ganz normal mit meinem Arm agieren! ... DANKE für die Tips hier!!! gruß Sven Logbuch Sven Details

Michael Kopp Pöcking München <michirkopp@t-online.de> 22.01.06, 14.36h
Vielen dank für diese Seite - ich finde Sie sensationell. Ich habe viele jahre unter einem Tennisarm gelitten und bin dank der Übung völlig schmerzfrei. ... Gruss, Michael Kopp Logbuch Details Michael

Pascal junk(underline)account(at)gmx.de, Email vom 25.11.05
Hallo Thomas. Eine suuuper Übung. Bin meinen Mausarm komplett los! Tausend Dank!!!!!!!!!! Pascal

Jonas Neugebauer, Kehl, 25.11.05, 14.26 Uhr
Hallo. Hatte mehrere Monate lang einen Mausarm ... Die Tennisarm Übung hat total gut angeschlagen. Schon beim ersten mal Üben stellt man fest, dass das genau das richtige ist. ... Bin jetzt meine Beschwerden komplett los. ... Viele Grüße Jonas
Logbuch Details Jonas

Wolfgang Legrum Dr., Marburg <legrum@staff.uni-marburg.de>, 05.11.05, 14.47h

Bin 54 Jahre und hatte drei Monate lang das Problem des Tennisarms rechts, .. Alle Arbeiten fuehrten automatisch zu unertraeglichen Schmerzen. Durch Schonen des rechten Arms wurde ich zum Linkshaender. Nachdem sich keine Besserung einstellte, ging ich zum Neurologen, ... dann besuchte ich einen Orthopaeden, ... später habe ich diese Seite gefunden hatte. Seit einer Woche mit Dehnuebungen bin ich fast beschwerdefrei und kann wieder alles mit der rechten Hand arbeiten ... Dr. W. Legrum Logbuch Details Wolfgang

Thomas Krämer, Saarbrücken <th_kraemer@t-online.de>, 05.11.05, 13.33h

Bin 53 Jahre und hatte seit ca. einem halben Jahr Beschwerden im linken Arm; erst igoriert, dann zum Arzt, der mir eine Cortisonsspritze verabreicht und die Epipointbandage verschrieben hat. Fand dann diese Homepage und jetzt kommt das Wunder: nach einem Tag Dehnen waren die Beschwerden weg, und zwar völlig!Logbuch Details Thomas

Paul, Solingen <polska00@freenet.de> 30.10.05, 14.10h
Ich bin 23 Jahre alt / männlich. Habe seit 1998 - 1999 zwei Jahre in einem Fitnessstudio trainiert. Dann Tennisarm. Jetzt nach Dehnen ... Ich bin SCHMERZFREI!!! Ich merke nichts mehr...! Kann wieder mit hohen Gewichten ohne Schmerzen trainieren. Ich danke dir vielmals Thomas! Wünsche dir alle Gute für deine Zukunft! Logbuch Details Paul

Klaus , München <lindnereli1@aol.com> 19.10.05, 09.06h
Hallo, ich 47 Jahre alt ... ca. 3 Jahre (!) lang mit einem Tennisellenbogen (rechts) geplagt. ... über Jahre alle, aber auch wirklich alle "klassischen" Behandlungsmethoden probiert, wie zb.: mehrmals Kortisonspritzen, Stoßwellentherapie, Akupunktur, manuelle Therapie, Eispackbehandlung, Wärmebehandlung, Ultraschall, Mikrowellenbestrahlung ... OP-Termin abgesagt, dann mit Hängen an der Stange bin ich nun nahezu beschwerdefrei und kann den Arm wieder normal belasten. Vielen Dank für diesen Tipp und die ersparte Operation! Logbuch Details Klaus

Thomas D-a-m-m, Thomas(Punkt)D-a-m-m(at)nissan.de, Email vom 12.10.05, 12.37h
Hallo Thomas, Ich möchte es kurz machen. Du bist ein Held würde meine Tochter jetzt sagen. Ich konnte nach dem Tennis kein Glas Apfelschorle mehr heben. Jetzt nach ca. 3-4 Wochen Dehnen, Hängen und Liegestütze ist alles wieder o. K. Nochmals danke. Liebe Grüße Thomas

Anonym <auf Wunsch nachträglich anonymisiert>, 10.10.05, 19.50h
Lieber Thomas!! Das ist wie ein Wunder, aber am selben Abend war es schon so gut wie weg. Hatte [vorher] 3 Päckchen Diclo, 20 Cortisonspritzen, Gips, Bandagen, Krankengymnastik, Homöopathie - alles andere probiert! Arbeite schon nach 2 Tagen wieder ... Ich bin überglücklich danke!! Ich glaube ich verdanke dir mein Leben ehrlich. Konnte mir vor 3 Tagen nicht mal mehr das Brot selbst zum Mund führen, ... Vielen Dank. Wie kann ich Dir danken????

Günter Bobinger, Oakton, VA, USA <g*bob*ing*er(at)web.de>, 06.10.05, 01.45h
... jahrelang heftige Schmerzen, teils vom Tennis ... Mitte 2004 kam dann auch noch ein Mouse-Arm hinzu ... Orthopäde sagte sei Entzündung wegen Knorpelwachstum im Ellenbogen. Mit den Dehn-Übungen dauerte es gerade mal 6 Tage und ich spürte NICHTS mehr vom Schmerz. Das war im Dezember 2004. Seither kann ich Tennis spielen, soviel und so lange ich will der Schmerz kam nicht wieder. Ich habe auch nicht mehr gedehnt seither, es ist einfach weg. Logbuch Details Günter

Nils, Madrid <xul_zz@hotmail.com>, 03.10.05, 12.35h
... ich habe seitdem die Dehnübungen gemacht und schon nach drei, vier Tagen war ich nahezu beschwerdefrei. Somit also vielen grossen Dank, auch für die Psyche war es wichtig, Deine Seite aufzusuchen... Logbuch Details Nils

Andrea, h(punkt)ritter(at)utanet.at, 24.08.05, 09.00h,
Seit Winter 2004 litt ich unter einem Tennisarm. ... konnte ich jedoch nicht mal mehr ein Glas Sekt halten. Ich habe nun 7 Monate Schmerzen hinter mir (keine Therapie und keine der Kortisonspritzen nützte). Nach EINEM Tag [Dehnen] ging es mir schon so viel besser und nach einer Woche waren die Schmerzen weg!!! Nach drei Wochen konnte ich wieder Tennis spielen und bin seit dem schmerzfrei. Vielen, vielen Dank für deine Tipps!! Andrea Logbuch Details Andrea

Walter Grund, info(at)waltergrund.de, 18.08.05, 11.37h
Vielen Dank für diese Übung!! Bin Gitarrist/Gitarrenlehrer und hatte schon Reizstrom und später auch eine Spritze in den Arm bekommen. Beides und Schonung hat nicht geholfen. Nach 1 Tag mit der Übung war alles weg!! Habe die Übung weitergemacht, das ist jetzt 3 Wochen her. Blessings Walter Grund

peter, 41 <kuschelbear9@aol.com> 26.07.05, 22.53h
Golferarm rechts, 20 jahre intensiv kamfpsport ... hatte so ungefähr 3 wochen schmerzen aber richtig heftig. Spritzen vom Orthopäden halfen nichts. ... Nach 7 Tagen Dehnen und Hängen waren die Schmerzn nach ca 7 tage komplett weg, aber ich meine wirklich komplett weg. ... Logbuch Details Peter

Dieter Szczesny, Bremen (D) <szczesny@aries-online.de> 16.06.2005, 09.26h
Guten Tag, vor ca. 1 Jahr bin ich (53 Jahre) mit meinem Tennisarm auf diese Seite gestoßen. Schon nach einigen Wochen ging es mir deutlich besser. Kein Arzt mehr, keine Spritzen, keine Krankengymnastik. Jetzt mache ich nur noch Liegestützen und habe mich auf 30 steigern können. Dadurch sind auch meine Schulterprobleme verschwunden. Tausend Dank für die tollen Tips!!!

Ulrich Gurz*inski Gurz*inski(at)t-online.de, 07. Juni 2005, 07.11h
Volltreffer - es ist genau so wie beschrieben: Nach 2 Wochen war der üble Schmerz fast ganz weg und bald war Alles wieder normal. Vorher wußte nicht mal mehr, wie ich vor Schmerzen schlafen sollte ... Welch ein Glück, daß ich diese Site fand! ... Und das auch noch kostenlos! Ich bin begeistert und kann mich nur ganz herzlich bedanken. Ulrich
Logbuch Details Ulrich

Claude Schönthal, CH - 4144 Arlesheim, 30. Mai 2005, 15.13 Uhr:
Lieber Thomas ... mit Dehnen und Hängen ... Innert Tagen liess der Schmerz nach und innert Wochen war ich praktisch schmerzfrei. Mit bestem Gruss! Claude
Logbuch Details Claude

jürgen hintz bergheim <juergenhintz00@aol.com> 28. Mai 2005, 18.24 Uhr:
bin 58 jahre, ... einige behandlungen hinter mir. cortionspritzen, magnetfeldtherapien,es hat nichts geholfen. ... nach ca 14 tagen dehnen und übungen am türreck (kostet ca.20 Euro) sind meine schmerzen so gut wie weg. ich würde sagen volltreffer! will mich mit dieser mail bedanken. ... mit freundlichen grüssen jürgen hintz
Logbuch Details Jürgen

Jérôme, Frankfurt am Main <jerome.friedrich@web.de> 09.Mai 2005, 21.11h
Hi, erst mal vielen Dank für diese Seite, welche mich "gerettet" hat. Ich gebe zu: ich war anfangs skeptisch, aber jetzt berichte ich umso lieber über meinen Krankheitsverlauf und DEINE "Wunderheilungsmethode". Bin 32. Hatte 5x nicht erfolgreiche Stosswellen-Therapie. ... Ich habe dann Deine Dehnübungen gemacht und mich an meine Klimmzugstange gehängt (über die ich ohnehin zwecks Trainings zu Hause verfüge...) und nach 3-4 Tagen hatte ich kaum noch Schmerzen (nur noch ca. 5%). Ich war anschließend ca. 15 km am Stück paddeln (ca. 1:30 Stunden) ... keine schmerzen mehr! Unglaublich! ... Viele Grüße, Jérôme Logbuch Details Jerome

Rüdiger <ruediger.krauth@gmx.de> 03. April 2005, 16.32h
Zunächst kann ich Dir nur Danke, Danke, sagen. Ich bin Selbständiger Handwerker, 48 Jahre alt und habe mir Mitte 2004 einen Tennisarm zugelegt. Ich konnte vor Schmerz kaum noch eine Tasse Kaffee einschenken. ... Schon nach wenigen Tagen [Dehnen] wurden meine Schmerzen bereits weniger und nach ca. 2 Wochen war ich nahezu Schmerzfrei!!!!! Bis heute habe ich mit dem Arm nahezu keine Probleme mehr. Nochmal: besten Dank für Deine Hilfe und für diese klasse Homepage Rüdiger Logbuch Details Rüdiger

Nicole Brossart, Speyer <bashir2000@gmx.de> 1. April 2005, 15.14 Uhr:
... DANKE, DANKE und NOCHMALS DANKE!!!! Ich kann nicht glauben, welche Erfolge ich mit dem Dehnen erzielt habe. Ich mache es jetzt seit ca. 4 Wochen und der Arm ist DEUTLICH besser geworden. ... Ich tippe jetzt mehrere Seiten am Stück völlig schmerzfrei. Schon nach dem 1. Mal dehnen wurden die Schmerzen deutlich besser. Es war ein Segen für mich, deine Homepage gefunden zu haben. Du hast mir wieder ein Stück Lebensqualität zurückgegeben. Danke schön von ganzem Herzen. Gruß Nicole Logbuch Details Nicole

Renée Conrad, <reneeconrad@freenet.de>, 12.01.2005, 00.39h
... es ist einfach unglaublich ! ich hatte seit drei Monaten Schmerzen gestern noch so sehr das ich mir keine Schuhe zubinden konnte. ... habe sofort begonnen Dehnübungen zu machen. Es ist erst 24 Stunden her und habe fast keine Schmerzen mehr. Es ist unglaublich DANKE DANKE DANKE Renée Conrad aus Berlin Logbuch Details Renée

Jörg, Salzwedel 26.11.04, 16.06h
... Habe 10x am Tag gedehnt. Nach 2 Tagen spürte ich, dass ich das Richtige mache, nach 7 Tagen, konnte ich bereits schon wieder leichte Arbeiten machen. Und die schönste Freude begann nach ca. 3 Wochen, als ich mein Blockhaus anfangen konnte zu bauen ... Heute ist mein Blockhaus fast fertig. Vielen Dank an dich. Logbuch Details Jörg

Rainer Ilge RIllge@t-online.de 23.09.2004, 20.13h
Seit mehreren Jahren plage ich mich mit einem schmerzenden Tennisarm herum. ... Bin mittlerweile 2x operiert ... Nach 3 Tagen sind meine Schmerzen soweit zurück gegangen, daß ich wieder Tennis spielen konnte. Gruß Rainer Logbuch Details Rainer

Luise aus Billerbeck <andy.meinert@t-online.de> 29.07.04, 15.44h
37 Jahre alt und leide seit März diesen Jahres. ... Durch Zufall bin ich auf diese Seite gelangt. Und das würde ich mal so sagen war und ist ein Hauptgewinn. Binnen eines Tages konnte ich mit Hilfe der Dehnübungen den Dauerschmerz verbannen und in die Wüste schicken:-)) Ich bin beinahe beschwerdefrei ... und kann mein Biergläschen wieder ohne Schmerzen zum Munde führen. Dafür wollte ich wirklich recht recht herzlich Dank sagen! Gruß Luise Logbuch Details Luise

Rita, Mels <jerrye@bluemail.ch> 05.11.04, 13.34h
... Ich habe die Dehnübungen wie empfohlen gemacht und konnte bereits am anderen Morgen eine enorme Besserung feststellen. Ich konnte es fast nicht glauben, aber mein Arm schmerzte nur noch bei starker Belastung und inzwischen fast gar nicht mehr. ... Herzlichen Dank für Deine Gratis-Hilfe zu meiner überaus schnellen Genesung und viele Grüsse Rita Logbuch Details Rita

Michael, Schlüchtern, 09.09.04, 14.20h
Hatte das Tennisarmproblem über ein Jahr und mir den OP-Termin schon gesichert. Dann bin ich auf diese Seite gestoßen und habe 3 Monate lang konsequent die Übungen gemacht. Ich habe die Kombination aus Dehnung und Hängen an der Stange gemacht und bin seitdem schmerzfrei. Besten Dank für den gesparten OP!!!

Anonymisiert <-> 03.09.04, 13.41h
Habe vor ca. 2 Wochen Ihre Seite entdeckt. Mein Leidensweg entspricht den bekannten Geschichten. Habe jetzt regelmäßig unregelmäßig Ihre Standdard-Dehnübung gemacht; die Schmerzen haben rapide abgenommen, super Ergebnis!

Martin Wienke, Dortmund <m.wienke@web.de> 05.07.04, 19.17h.
48 Jahre, 12 Kortisonspritzen und Akupunktur halfen nicht. ... nach wenigen Wochen Dehnen Besserung, nach ca. drei Monaten Heilung. Jetzt, etwa 9 Monate nach Trainingsbeginn, habe ich den Arm schon längst vergessen. Logbuch Details Martin

Maren Lösch <loeschmaren81@hotmail.com> 05.07.04, 22.09h.
Nachdem ich deine Uebungen nur einige Tage gemacht habe und mich vielleicht 5 mal an die Stange gehängt hatte, waren meine Schmerzen weg, mein Arm kann ich wieder entspannen und auch das Knacken im Handgelenk ist verschwunden. Maren aus Bissen / Luxembourg Logbuch Details Maren

Markus, München <markus.m.schmid@t-online.de> 14. April 2004
Die (Dehn-)Methode funktionierte perfekt. Auch nach jetzt über 2 Jahren kann ich jede Sportart und Bewegung machen ohne dass das kleinste Zeichen eines erneuten Tennisarms aufgetreten ist. Logbuch / Details

Michael Bloch, Minden <michael.bloch@arcor.de> Eintrag vom Dienstag, 17. Februar 2004, 10.33 Uhr:
... nach ca. 1 Woche war schon eine erhebliche Besserung zu spüren, und jetzt, nach ca. 3 Wochen, bin ich fast schmerzfrei, obwohl ich ausschließlich mit rechts arbeite. ... Du hast mich vor einer Operation bewahrt. Logbuch Michael

Christian Prinz Immobilienkaufmann, A-Wien drechsel.burkhard.prinz@utanet.at Email 07.02.04, 12.22h
Habe alles erfolgreich befolgt, und schon nach wenigen Tagen hat sich Besserung eingestellt. Logbuch Christian

Jeannette, Olten Schweiz <jbrantschen@bluewin.ch> 23. September 2003
Endlich bin ich diesen Golferarm los! ... seit 3 Wochen dehne ich meinen Arm und hänge an der Stange. Die Schmerzen sind dann ab 3. Tag schlagartig besser geworden. Ich spüre heute praktisch gar nichts mehr. Zuvor war ich fast Ponstan-abhängig! Logbuch Jeanette

Dario <ricciolo@bluemail.ch> 22. September 2003
Doch sehr bald liessen die Schmerzen, dank des Dehnens nach. Ich kann jetzt sagen, dass ich durch das Dehnen meinen Tennisarm auskuriert habe und geheilt bin. Ich kann wieder voll meinen Arm belasten und Tennisspielen. Logbuch Dario

Wolfgang, 22.04.02, spielt nach 4-6 Tagen schmerzfrei Tischtennis, Operation nützte ihm vorher nichts.

Dr. med. Marie-Louise Baude Email vom 03.04.2003, 09.40h
... Dank den Tipps habe ich meinen Tennisarm im Griff. Vorher hatte ich 6 Monate konstant Schmerzen ... Schon nach einer Woche ging es merklich besser, jetzt nach einem Monat mache ich die Übungen nur noch nach Bedarf Dr. med. Marie-Louise Baude Logbuch / Details

Stefan, Berlin <headcrash99@gmx.net>12.06.03
Teilweise war es so schlimm, dass selbst eine Kaffekanne nicht ohne Schmerzen bewegt werden konnte. Ich hatte sogar schon mit dem Gedanken an die OP gespielt.Was soll ich sagen: nach ca. 4 Tagen war es DEUTLICH besser und inzwischen bin ich fast völlig beschwerdefrei. DANKE, DANKE, DANKE

Hartmut, 20 Jahre Kraft-Training, 36J, 23.04.02, war nach 3-4 Tagen schon fast schmerzfrei.

Tennis-Spieler: Pierre-Alain Ecoeur <Pierre-Alain.Ecoeur@tkb.ch> 11. April 2003
Ich habe keine Schmerzen mehr ... habe vorher schon alle mögliche Behandlungen durchgeführt: a) Cortison (ich habe bleibende Hautschäden davon) b) Stosswellentherapie c) Massage d) Kälte e) Salben usw.
Logbuch Pierre

Michael, Nürnberg <michael.pietsch@gmx.at>13. April 2003
Ich habe deine Dehnübungen nun erst ca. 3 Wochen gemacht und kann wieder mit voller Belastung Bodybuilding betreiben! ... Ebenso hätte ich meine Physiotherapie-Ausbildung nie richtig anfangen können wenn der rechte Arm noch weiter mit Gips behandelt worden wäre. Logbuch Michael

Thilo, 21.04.02, war nach 7 Wochen schmerzfrei.

Jochen Wahle, mailto:jw1@epost.de, 18.01.2002
Ich habe Ihre Ratschläge befolgt und schon nach SEHR kurzer Zeit (eigentlich schon nach ca. 2 Wochen) eine so deutliche Verbesserung empfunden ... Jetzt - 2 Monate nach Aufnahme der ersten Übungen - verspüre ich so gut wie gar keine Schmerzen mehr. ... , Jochen Wahle
Jochen Wahle: 17.04.02 08.21h. Mein Arm ist geheilt ! Und ich bin ganz sicher: in allererster Linie deswegen, weil ich Ihre Anregungen umgesetzt habe. ... Jochen Wahle
Logbuch Jochen

Andreas aus Siegburgnc-bohnauan@netcologne.de, 20.05.2003
es ist unglaublich wie schnell ich mit diesen übungen einen erfolg erzielt habe. bereits nach den ersten tagen verspürte ich eine besserung. nach ca. 4-6 wochen waren die beschwerden fast völlig verschwunden. ... wenn man bedenkt, das ich mich seit fast einem jahr von verschiedenen chirurgen, orthopäden (physiotherapie, kortison-spritzen, muskelspange, bandagen etc.) bis hin zur akupunktur erfolglos behandeln lies, grenzt dies hier schon fast an ein wunder. ... gruß andreas
Logbuch Andreas

Kurt Kofler, kurt.kofler@uibk.ac.at, Email 12.02.02
Ich habe deine Ratschläge befolgt und bin jetzt schmerzfrei; klettere wieder seit 2 wochen ohne Probleme; VIELEN DANK !! Logbuch Kurt

Elke, Siegburg, vollberg@stolle.net 4. April 2002
SUPER; SUPER. Habe so gut wie keine Beschwerden mehr, obwohl sie schon ganz schön schlimm waren. Und ich hatte ja auch schon alles probiert.
Elke 2 Jahre später am 9. Juli 2004: Bin immer noch geheilt und schmerzfrei. Auch diverse Freunde sind mit dieser Behandlung geheilt worden.Logbuch Elke

Heribert Brenk - 75179 Pforzheim <info@brenk-gold-silber.com> 06.06.03
Nach dem Befolgen Deiner Ratschläge erheblich besser geworden, ja teilweise schon vergessen. Logbuch Heribert

Ulrich Sandl, Berlin, ulrich_sandl@web.de, Email, 05.08.02
Nach zwei Wochen Dehnübungen konnte ich mein Training in der japanischen Kampfkunst Kaido fast ohne Einschränkungen wieder aufnehmen. Nach 2,5 Monaten ganz geheilt. Logbuch Ulrich

Melanie, D-Trier / 30 J., melanie_frankreiter@web.de, Email 11.02.02
Hallo Thomas, ... nun ist ein Monat vergangen und die Schmerzen sind so gut wie weg. Logbuch Melanie

Klaus Hirn klaus.hirn@web.de, 10. Oktober 2001, 15.24 Uhr:
Ich mach's kurz: VIELEN HERZLICHEN DANK!!!! Was Ärzte und Krankengymnasten nicht schafften, habe ich dank Ihrer Internet-Seite in relativ kurzer Zeit geschafft. Mein Arm ist wieder ok. Viele Grüße Klaus Hirn


Wo gibt es die Stange, das Tür-Reck zu kaufen?

Im lokalen Sportfachhandel, Fitness-Zubehör "Tür-Reck" so um 20E, sieht dann etwa so aus:
http://www.preisroboter.de/ergebnis38387.html
Bei Google eingeben: Tür-Reck
Oder einfach z.B. bei Sport-Scheck 16.95 Euro:

Dass Hängen an der Stange, am Tür-Reck hilft, sagt auch ... :

Heike Lichottka, Herne <romodoppeltfreenet.de> Email 23.10.07, 12.47
Hallo Thomas, habe mich prima erholt, meinem Arm geht es sehr gut. Das "Hängen" ist super, auch meinem Rücken geht es besser. Vielen Dank nochmal. Grüsse Heike Logbuch Heike Details

Erich, Zürich <erich.stoeckli@swissonline.ch> 11.10.06, 15.31 Uhr:
Ich bin 57 Jahre alt und hatte seit diesem Frühjahr einen Golfarm, vermutlich wegen zu häufigem Golfspiel. Der Arzt versuchte Akupunktur, konnte aber nicht helfen. Vor zwei Wochen kaufte ich ein Türreck. Schon nach wenigen Tagen waren die Schmerzen weg. Besten Dank für diesen ausgezeichneten Tipp. Erich

Weitere Berichte, dass Hängen an der Stange wirkt und hilft

Heinz Puch*wein heinz(at)puch*wein.comEmail vom 27.02.07
Das Hängen am Türreck hat mir bei der Behandlung meines Tennisarmes sehr geholfen !!! ... Mit freundlichen Grüßen, Heinz Puch*wein

Tobias, blast(*)kult(at)t-online.de, 23.08.06, 23.06h
... Sehnenscheidenentzündung ... hatte damals die Befürchtung, das ich meine Leidenschaft, das Schlagzeugspielen und das Fitnessstudio sein lassen müsste… Doch dein Tip gab mir Mut. Und es ist ALLES WEG!!! Keine Schmerzen, keine Beschwerden, einfach GENIAL!!! Ich hänge mich 3-4x am Tag aus, schon über ein halbes Jahr, dem Rücken hat es ebenso wahnsinnig gutgetan, AUFRECHTER GANG; KEINE RÜCKENSCHMERZEN usw usw usw!! ... Wollte einfach noch mal DANKE sagen für den KLASSE TIP, die Bandagen, Salben, Krankengymnastik usw. Waren völlig umsonst!!!! DANKE! Tobias Logbuch Robert Details

Barbara, Darmstadt
Eintrag vom Montag, 31. Juli 2006, 09.06 Uhr:

Hallo Thomas, ich bin 42 und habe vor ein paar Wochen vom Klavierüben (mein Hobby) Schmerzen in beiden Unterarmen bekommen (aber noch nicht so schlimm wie das, was man von Leuten mit ausgereiftem Tennisarm liest). Mit Schonen wurde es nicht besser, und ich musste fit für einen Auftritt sein und sitze zudem viel am Computer. Da ich den Verdacht hatte, das es was mit einem Muskelkrampf zu tun hat, suchte ich am Internet und fand deine Webseite. Ich habe mich an die Stange gehängt und gedehnt, und jetzt ist alles in Ordnung - nur wenn ich zuviel übe, fängt es wieder an, und dann dehne und hänge ich sofort. Vielen Dank für deine nützlichen Tips!!

Celtin, Berlin <cel.meis@gmx.de> 15.03.06, 10.15h
Hallo Thomas!!Bin 33 ,...seit vier Wochen Beschwerden im rechten Arm. Habe vor zwei Tagen diese Website entdeckt und das Hängen ausprobiert.. und...oh, wunder!.. nach nur 30 Sekunden hängen war ich bereits zu 95% beschwerdefrei!!..unglaublich!! ...Ich hänge jetzt seit zwei Tagen regelmässig mehrmals pro Tag!! ... und hoffe schon in wenigen Wochen vollkommen beschwerdefrei zu sein.. Das Hängen ist ja eine geradezu unverschämt-genial-einfache Therapie!!!.... (Bisher noch keine klassischen Therapien gemacht.) ....DANKE für dies Tips....!! bin total begeistert!!..

Marion Schmidt Morsbach <Bluemoon131257@aol.com> 24.02.06, 17.00h
Hallo lieber Thomas. Ich bin 48 Jahre alt und hatte seit ca. 2 Jahren extreme Probleme mit meinem Tennisarm. Ich konnte auf der Firma einige Arbeiten nicht mehr ausführen. Hatte nach der letzten Spritze 6 Mon. Ruhe,dann war es wieder genauso schlimm. war schon am verzweifeln, da bin ich auf deine Seite gestoßen. Habe mir sofort eine Türstange gekauft und die Übungen mehrmals am Tag gemacht. Und schon nach 2 Wochen war alles weg. ... Herzlichen Dank für deine tollen Tipps. Du warst mein Retter. LG Marion

Klaus , München <lindnereli1@aol.com> 19.10.05, 09.06h
Hallo, ich 47 Jahre alt ... ca. 3 Jahre (!) lang mit einem Tennisellenbogen (rechts) geplagt. ... über Jahre alle, aber auch wirklich alle "klassischen" Behandlungsmethoden probiert, wie zb.: mehrmals Kortisonspritzen, Stoßwellentherapie, Akupunktur, manuelle Therapie, Eispackbehandlung, Wärmebehandlung, Ultraschall, Mikrowellenbestrahlung ... OP-Termin abgesagt, dann mit Hängen an der Stange bin ich nun nahezu beschwerdefrei und kann den Arm wieder normal belasten. Vielen Dank für diesen Tipp und die ersparte Operation! Logbuch Details Klaus

Herman Schinkelshoek, Bern <hschink61@bluewin.ch> 23.08.05, 07.33h
... ich konnte nach ca. 5 Wochen wieder Sax spielen, keine Schmerzen mehr. Ich spüre ab-und zu noch eine Ziehen oder verkrampfen, bringe das aber mit Hängen an der Stange, die ich in meiner Bürotür installiert habe, sofort weg. Vielen, vielen Dank an Dich für Deine Aufopferung mit Deiner Webpage !! Merci und Gruess Herman Schinkelshoek Herman Details

Michael, Düsseldorf, 20. Juli 2005, 09.25 Uhr
Hallo Thomas, zuerst einmal vielen Dank dafür das Du Dein Wissen mit anderen teilst und vielen wie auch mir einen Ärztemarathon oder unnötige Behandlung ersparst. Habe jetzt täglich das Hängen an der Stange gemacht und bin momentan vollkommen beschwerdefrei. Nochmals Danke! Michael Details

Peter, Selm <peterschweissinger@web.de> 3. Maerz 2005, 22.29 Uhr:
Hallo, also erst mal VIELEN DANK, da es mir sehr gut geholfen hat. ... 37 Jahre, Mausarm, ... Im Sommerurlaub konte ich nicht mal mit der Buffet-Zange greifen! Nach den Übungen am Türreck funktioniert mein Arm wieder wie er eigentlich sollte. Nochmal Danke. Peter Details

Wolfgang, Darmstadt <wofu@gmx.de> Email Wolfgang, 21.12.05
... Jetzt sind ca. 7 wochen vergangen und meinem arm geht es sehr viel besser. Am besten hat wohl das hängen an der stange geholfen. ... Vielen herzlichen Dank für deine Hilfe! Ich empfehle jedem mit diesem Problem Deine Seiten. Wolfgang Details

Jürgen He ek s Heeks@freenet,de
Email vom 07.02.05, 21.15h
HALLO Das dehnen bereitet mir immer noch Schmerzen, aber die Stange ist wie ein Wunder!!! Nach zweiwöchiger Nutzung bin Ich zu 90% wiederhergestellt! Hoffe das der positive Verlauf weiter anhält und bleibe an der Stange. Vielen Dank nochmal und Grüße aus der Seestadt Haltern Jürgen

Nils Zedler <NZ1@gmx.de> 15.08.03 ... ich bin seit ca. 3 Monaten absolut beschwerdefrei. Das Hängen an der Stange war absolut effektiv. ... hat genau 15 EUR gekostet. ... ich kann endlich wieder Handball spielen und auch sonst alles mögliche wieder machen. Nils Logbuch / Details des Verlaufes

Fritsch, Hamburg <fritsch.j@t-online.de> Eintrag vom Montag, 15. Maerz 2004, 07.29 Uhr: Hallo, bin 59 Jahre alt. Habe seit 3 Jahren den Tennisarm links und rechts. (Spiele kein Tennis sitze aber beidhändig mit der Maus am Computer) Beschwerden: konnte keine Kaffeetasse oder einen Regenschirm halten. Sehr starke Schmerzen. Bin in 2003 auf diese Seite gestoßen und habe alle Übungen gemacht. Geholfen hat letztendlich das Hängen an einer Stange ... . mfg fri

M. Schmidt; Egling / Bayern <bau-ing.schmidt@t-online.de>
Eintrag vom Sonntag, 16. Januar 2005, 22.55 Uhr:
Hallo,ich bin 56, mein Tennisarm ca. 5 Monate,sehr schmerzhaft. Arztbesuch, Diagnose: Tennisarm und eine Kortisonspritze. Weitere Spritzen lehnte ich ab. In der Internetsuche über Tennisarm kam auf Ihren Ratschlag "Dehnen, auch durch Hängen". Die ersten 3 Hänge-Tage (5x 3Minuten) leicht abgestützt (50%), dann zwei Wochen (5-6x 1-2 Minuten) volles Hängen an der Stange. Die Schmerzen im Arm waren nach 10-11 Tagen weg und der Arm ist seit drei Monaten absolut schmerzfrei. Vielen Dank für den sehr guten Ratschlag, mit Gruß M.Schmidt

Stange hängen hilft auch bei Rückenschmerzen:

Gunnar, Münster, Eintrag vom Freitag, 2. Juni 2006, 19.11 Uhr:
Am 11. Januar 2006 habe ich hier mein Problem bereits geschildert und auch prompt von Dir eine umfassende Antwort bekommen. Deine Tipps habe ich beherzigt (Stange gekauft und benutzt, Dehnübungen) und nach gut 3 Wochen trat eine deutliche Linderung ein. Nach 4 Wochen waren die Beschwerden weg, ... Das Hängen an der Stange erwies sich auch als sehr vorteilhaft um Rückenschmerzen zu lindern. Seit dem ich die Übung mache habe ich praktisch keine Rückenschmerzen mehr. Sehr empfehlenswert! :) Gunnar Logbuch / Details des Verlaufes

Kontakt / Adress / Email

Top of Page

Tennisarm / Tenniselbow / epicondylitis / Epikondylitis / Golferarm / Golfarm / Sehnenscheiden-Entzündung / Knochenhaut-Entzündung / RSI-Syndrom / Mausarm